Wenn es um das Marketing für Non-Profits geht, geht kein Weg an Spenden vorbei. Das ist einfach so. Dabei sind zwei Bereiche unabdingbar, an die jede Organisation denken muss: Das „Warum?“ und das „Wie?“

Warum brauchen Non-Profits Unterstützung? Unterstützung ist die grundlegende Basis für Ihre Organisation. Die Frage ist: Warum sollte Ihnen jemand einfach so etwas von seinem hart verdienten Geld geben? Diese Frage ist Ihre eigentliche Kernbotschaft, die Sie vermitteln wollen – egal, ob es um eine Geldspende, Sachspende oder freiwillige Mitarbeit geht. Um über diese Frage nachzudenken, sollten Sie sich wirklich die Zeit nehmen … und zwar aus der Perspektive Ihrer möglichen Unterstützer. Sinnvoll ist es auch, diesen Denkprozess nicht nur einmal, sondern regelmäßig zu machen. Die Erfahrung zeigt, dass es Ihrer Organisation in vielerlei Hinsicht helfen wird und vor allem Ihre Glaubwürdigkeit stärkt. Bei einer Beratung steht dieses Thema bei mir stark im Vordergrund.

Damit wären wir beim „Wie“! Und dafür möchte ich Ihnen etwas schenken. Sie können es gerne als Spende ansehen, denn für das „Wie“ gilt: Lassen Sie sich helfen! Es gibt einige Anbieter, die sich mit dem Thema „Wie sammelt man Online Spenden“ besser auskennen als Sie. Es gibt dabei eine Menge an Details, die man bedenken sollte. Welche Möglichkeiten gibt es für die Spender, eine Spende Online an Sie zu tätigen? Wie sicher ist die Transaktion? Was passiert mit den Daten? Wie sieht es mit einer Spendenquittung aus? Was braucht das Finanzamt? Und, und, und … Deswegen rate ich jeder Non-Profit-Organisation, sich eine professionelle Lösung zu suchen. Natürlich kann man einfach einen PayPal-Button auf die Website stellen. Aber damit ist es nicht wirklich getan. Online Spenden zu sammeln ist einfach zu wichtig, um es mit so einem simplen Button zu offerieren. Um einen glaubwürdigen und seriösen Eindruck zu hinterlassen, gehört mehr dazu. Einfach ist nicht immer besser. So kommen wir zu meinem Geschenk: Anbei folgend finden Sie drei Dienstleister, die sich für eine gute Integration von einem Online-Spendenformular auf Webseiten profiliert haben – mit allem drum und dran.

 
         



Diese drei Dienstleister sind natürlich keine offizielle Empfehlung von mir und selbstverständlich übernehme ich keine Haftung für den Tipp. Aber ich bin überzeugt, dass es sich für Sie lohnen wird, einen dieser Dienstleister für Ihre Website zu engagieren. Selbstverständlich helfe ich Ihnen gerne bei dieser Arbeit sowie ich auch gerne mit Ihnen zusammenarbeite, um Ihre Website zu optimieren. Denn letztlich muss nicht nur das Spendenformular stimmen.

Und wenn wir bereits beim Thema Spenden sind: Es gibt noch einen weiteren, wichtigen Aspekt, den Sie beachten sollten: Tranzparenz. Was das ist und was Sie hierfür tun können/sollen erzähle ich Ihnen in meinem nächsten Blog.

All the Best;